direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Jugend forscht Regionalwettbewerb im PTZ

Schusssichere Westen aus Speisestärke, nachhaltige Tinte aus rostigen Nägeln und Küchenabfällen, solarbetriebene Drohnen zur Geokartierung: Auch in diesem Jahr haben die Jungforscherinnen und Jungforscher bei „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ bewiesen, dass echtes wissenschaftliches Potential schon in jungen Menschen stecken kann.

Wie jedes Jahr war das Versuchsfeld des Produktionstechnischen Zentrums (PTZ) Berlin am 26. und 27. Februar Austragungsort der Regionalausscheidung Berlin-Mitte von „Jugend forscht“. Mit mehr als 95 Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnte ein neuer Rekord verzeichnet werden.
Großen Zulauf bekam auch die öffentliche Ausstellung der Arbeiten „Wissensexplosion“, die inzwischen im PTZ Tradition ist. Etwa 300 Besucher stürmten das Versuchsfeld und stellten die Präsentationsfähigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Prüfstand. Das reichhaltige Rahmenprogramm aus verschiedenen Schülerlabors der Technischen Universität Berlin (TUB) lud ein, in Experimenten Wissenschaft zu erleben und erfreute sich großer Beteiligung.
Die Siegerehrung wurde von der Big Band Neukölln, einem gemeinsamen Projekt von Neuköllner Schulen unter Leitung von Sandra Weckert, musikalisch untermalt. Das Bildungs- und Forschungszentrum Berlin (BFZ) und die Georg-Schlesinger-Schule für Maschinen und Fertigungstechnik kündigten ihre zukünftige Kooperation an, die den Forschungsnachwuchs noch weiter fördern wird. Im Anschluss ließen Jurorinnen und Juroren, Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sowie die Organisatoren bei einem Buffet die aufregenden Wettbewerbstage ausklingen.
„Jugend forscht“ ist ein bundesweiter Wettbewerb für Nachwuchsforscher und Nachwuchsforscherinnen im Alter von 15 bis 21 Jahren. Jüngere Kinder nehmen am parallel laufenden Wettbewerb „Schüler experimentieren“ teil. Die TU Berlin trägt den Regionalentscheid Berlin-Mitte seit 2008 PTZ aus. Partner für Jugend forscht der TUB sind:

Extern:

  • Dorothea und Günther Seliger Stiftung
  • RS Roman Seliger Armaturenfabrik GmbH
  • Big Band Neukölln unter Führung von Sandra Weckert
  • Bildungs- und Forschungszentrum Berlin (BFZ)
  • Georg-Schlesinger-Schule für Maschinen und Fertigungstechnik

Intern:

  • Schülerinnenlabor Collaborative Research Center 1029
  • Sonderforschungsbereich 1026 „Sustainable Manufacturing – Shaping Global Value Creation“
  • Global Production Engineering: Wind- und Solarlabor
  • Roberta
  • dEIn Labor

 

Download PDF: Wissensexplosion

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe